Infobrief zur aktuellen Corona-Lage

11.01.2021
Infobrief zur aktuellen Corona-Lage“
Mit diesem Infobrief möchten wir über unsere Programme und Projekte in diesen Zeiten berichten.

Liebe Interessierte,
das vergangene Jahr und die aktuellen Situationen stellen uns und unsere Projekte in Indonesien vor viele neue Herausforderungen. Dennoch arbeiten wir weiter und versuchen zu helfen, wo es gerade benötigt wird. Unsere Projekte sind für das Jahr 2021 finanziell durch die Hilfe unserer Mitglieder, Paten und Spender gesichert. Einen kleinen Überblick, was gerade alles ansteht, bzw. was im vergangenen Jahr passiert ist, können Sie in unserem aktuellen Infobrief zur aktuellen Corona-Lage (PDF) lesen.

Ausstellung „Mensch trifft auf Natur“

06.07.2020
Ausstellung „Mensch trifft Natur“
FFN präsentiert die Ausstellung mit Werken von Sanna Myrttinen & Willi Berger – der Eintritt ist frei!

FFN präsentiert:

Im Rahmen des Aldersbacher Kustpfads die Ausstellung „Mensch trifft auf Natur“ mit Malereien und Objekten der finnisch-deutschen Künstlerin Sanna Myrttinen, Mosaiken von Maha Kattoura und neuen Bildern und Skulpturen des Künstlers Willi Berger.

vom 18. Juli bis 11. September 2020
in der Kunstgalerie im Kreuzgang des Klosters und im Kapitelsaal
der Eintritt ist frei
Öffnungszeiten unter den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen: Montag 18 – 23 Uhr; Donnerstag 18 – 23 Uhr; Freitag – Sonntag 11.30 – 17 Uhr & 18 – 23 Uhr

Mit der Ausstellung „Mensch trifft auf Natur“ möchte die gebürtige Finnin Sanna Myrttinen auf eine frische, kreative Weise den Artenschwund auf Borneo thematisieren. Zu sehen sein werden: eine für die Ausstellung eigens kreierte Poster-Serie, Textilien, Mosaike, Blaudrucke sowie Gemälde. 15 % der Verkaufserlöse werden an die gemeinnützige Umweltorganisation Fans for Nature e.V. zur Erhaltung der Regenwälder und der Rettung von Orang-Utans auf Borneo gespendet. Ein Herzensprojekt von Gemeinderat Helmut Huber, der den Kontakt zur Künstlerin hergestellt hat. Zudem sollen Natur-Fotos aus Borneo gezeigt werden.

Sanna Myrttinen ist seit 2002 freiberufliche und freischaffende Künstlerin im Bereich Malerei. Nach einem Masterstudium in Kunstpädagogik in Schweden lebt und arbeitet die gebürtige Finnin seit 2007 in München. Bisherige Ausstellungen: Lucca, Shanghai, Basel, Rom, Miami, Las Vegas, Singapur, München, London, Stockholm, Helsinki, Köln, Berlin und New York.

Der Grafiker und pensionierte Kunsterzieher Willi Berger aus Stubenberg im Kreis Rottal-Inn organisiert als Kurator seit 2018 den „Aldersbacher Kunstpfad“. Er wird neue „Menschen“-Bilder und Objekte präsentieren.

Neues Image-Video

09.03.2020
Image-Video 2020
Unser neues Image-Video ist auf YouTube und darf gerne geteilt und verbreitet werden..

Projektreise & Spendenverteilung 2020

16.01.2020
Projektreise & Spendenverteilung 2020
Schon bald besuchen wir unsere Projekte vor Ort und können auch einiges an Spenden verteilen.

Liebe Mitglieder, Paten, Fans und Unterstützer,

schon bald geht es für uns wieder los zu unserer alljährlichen Projektreise bei der wir unsere Projekte besuchen. Wir werden Infos einholen, wie das vergangene Jahr so verlaufen ist, uns alle Neuigkeiten und Neuzugänge anschauen und besprechen, welche Hilfe wir künftig wo leisten können.

Dank Euch können wir auch wieder eine beachtliche Summe in die Projekte stecken. Einen Teil davon sogar auf unserer Reise persönlich übergeben.

Hier die Aufteilung der diesjährigen Spenden:

1.000 Dank an alle Spender, Mitglieder und Paten!!!

Wir werden versuchen (wo es uns möglich ist), Euch mit News und Aktuellem auf unserer Reise zu versorgen – das findet Ihr wie immer bei uns auf der Facebook-Seite.

Traurige Nachrichten aus Borneo

01.12.2019
Unser Alois ist leider verstorben
Leider erreichten uns traurige Nachrichten aus Borneo. Unser kleiner Alois ist verstorben! … (weiterlesen)

Leider erreichten uns traurige Nachrichten aus Borneo. Unser kleiner Alois (den wir erst im März retten konnten) ist verstorben!

Alois wurde von seiner Mutter (die vermutlich getötet wurde) getrennt und illegal in einem kleinen Holzverschlag im Dorf Nenas Lieh Bing gehalten. Auf unserer Projektreise Anfang des Jahres konnten wir ihn mit Hilfe von Linus befreien und am 09. März 2019 an COP übergeben. Dort wurde er medizinisch versorgt und nach einer zweiwöchigen Quarantäne konnte er soweit gesund mit den anderen Orang-Utans der Station zusammengeführt werden und langsam in die erste Klasse der Waldschule übertreten. Das Team brachte den Kleinen mit Septi zusammen, einer erwachsenen Dame, die schon lange Zeit alleine war. Septi akzeptierte Alois als ihren Adoptivsohn und wiegte ihn jeden Abend in den Schlaf. In der Waldschule war der kleine Alois so geschickt, dass er schnell den anderen Kindern seiner Klasse das Klettern beibrachte und sie ermutigte von Baum zu Baum zu schwingen und ganz hoch in die Baumkronen zu klettern. Das Team war sich einig, dass Alois bereits bald ausgewildert und zurück in die Wildnis könnte.

Diese Hoffnung erlosch urplötzlich als das Team Mitte Oktober den kleinen leblosen Körper von Alois in seinem Käfig fand. Septi saß still und leise in ihrer Hängematte daneben, als die Pfleger das kleine Kind rauszogen. Sein Unterkörper war geschwollen. Nach einer Obduktion und Labortests wurde klar, dass der kleine Alois von einem giftigen Tier gestochen oder gebissen wurde und daran verstarb. Das Team begrub den Kleinen am Stamm eines großen, mächtigen Baums.

Auf Wiedersehen Alois – Selamat Jalan, Alois!

Wir haben eine rührende Trauermitteilung von unseren Freunden von COP erhalten und möchten einen Teil hier frei übersetzen:

„Willkommen Alois – Selamat Datang Alois! So haben wir dich begrüßt, als Du Anfang März 2019 zu uns in die Station kamst und Willkommen Alois wird jetzt auch deine Mutter sagen, wenn sie dich im Leben danach begrüßt. Wir mussten die Hoffnung aufgeben, dich wieder in den Regenwald freizulassen, doch es macht uns glücklich, dass Du jetzt wieder mit deiner Mutter unter diesem großen Baum vereint bist. Klettere mit deiner Mutter bis ganz nach oben in die Baumkrone und seid frei!“

Unsere ganze Trauer und unser Mitgefühl möchten wir mit dem ganzen Team von COP teilen, denn sie machen Tag für Tag einen unglaublichen Job um Orang-Utans aufzupeppeln und sie wieder auf die Wildnis vorzubereiten. Leider hat es bei Alois nicht geklappt. Aber wir werden weiterhin alles unternehmen, um Euch zu unterstützen und gemeinsam werden wir auch wieder erfolgreiche Auswilderungen haben! Danke für Euere großartige Arbeit!

Die 2.000ste Gitarre für Orang-Utans

01.10.2019
Die Jubiläumsgitarre für Orang-Utans
Der hessische Gitarrenbauer Stoll Guitars präsentiert seine 2.000ste Gitarre und spendet € 1.000,- an Fans for Nature e.V.!

Der hessische Gitarrenbauer Stoll Guitars präsentierte Ende September auf der Fachmesse Guitar Summit 2019 seine 2.000ste handwerklich hergestellte Gitarre.

Die Jubiläumsgitarre widmet sich ganz unserem Thema und der Nachhaltigkeit. So verwendet Gitarrenbauer Christian Stoll ausschließlich Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft und hat für das Jubiläumsstück in filligraner Handarbeit Intarsien in Form eines Orang-Utankopfes in den Gitarrenhals integriert.

Vom Erlös dieser ganz speziellen Gitarre spendet Stoll Guitars € 1.000,- an Fans for Nature e.V. – darüber freuen wir uns ganz besonders und sind natürlich gespannt, welcher Musiker sich dieses schöne Instrument sichert.

Die ganze Geschichte gibt’s im Blog von Stoll Guitars zum Nachlesen.

Foto © Stoll Guitars

Einladung zum Affenfest 2019

26.06.2019
Einladung zum Affenfest 2019
Auch in diesem Jahr feiern wir mit allen Mitgliedern, Unterstützern udn Interessierten für den Artenschutz, den Regenwald, das Klima und die Menschen.

Auch in diesem Jahr möchten wir alle unsere Mitglieder, Unterstützer und alle Interessierten einladen zum großen Affenfest auf der Urlbauer-Ranch in Aldersbach. Wir feiern für den Schutz der Tiere, den Regenwald, das Klima und die künftigen Generationen der Menschen.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Für die Kleinen gibt’s eine Hüpfburg, eine Tombola mit tollen Preisen, u.v.m.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.

Samstag, 20. Juli 2019 von 12-21 uhr

Urlbauer-Ranch, Ritter-Tuschl-Straße, 94501 Aldersbach

FFN Projektreise 2019

13.03.2019
Projektreise 2019 und Spendenverteilung
Gerade ist unsere diesjährige Reisegruppe bei unseren Projekten vor Ort und hat jede Menge Spenden dabei.

Aktuell ist unsere Reisegruppe 2019 in Indonesien und besucht unsere Projekte und hat jede Menge an Spendengeldern im Gepäck. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Spender: jeder Euro hilft und geht direkt in unsere Projekte!

Aktuelle Eindrücke und Fotos von der Reise findet Ihr auf unserer Facebook-Seite!

Hier eine Übersicht der diesjährigen Spenden:

P.S. selbstverständlich zahlen alle Reiseteilnehmer ihre Reisekosten aus eigener Tasche – bzw. haben sie darüberhinaus auch noch ordentlich eigene Spenden hinzugegeben!

Online einkaufen und ganz nebenbei Gutes tun

23.01.2019
Online einkaufen und dabei Gutes tun
Ab sofort könnt Ihr uns bei Eueren Einkäufen nebenbei unterstützen. Wählt aus über 1.600 Shops aus und kauft wie gewohnt ein – egal ob Kleidung, Bürobedarf, Reisen oder Möbel.

Ab sofort könnt Ihr uns auch bei Eueren Online-Einkäufen unterstützen. Die Internet-Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten.

Angeschlossen sind mehr als 1.600 Online-Shops wie ebay, Expedia, Otto oder die Bahn. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Prämie, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes.

Du selbst bezahlst dabei nicht mehr, die Prämie wird durch die Unternehmen gezahlt. Gooding selbst finanziert sich durch einen freiwilligen Anteil der Prämie.

Man muss sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben.

Daher würden wir uns freuen, wenn du deine Online-Einkäufe über Gooding machst – egal ob Kleidung, Bürobedarf, Reisen oder Möbel – und Fans for Nature e.V. dabei auswählst!